Salat Dressing selbst gemacht

SalatVon Gästen werde ich immer wieder mal auf meine Salatsoßen angesprochen und nach dem Rezept gefragt. Es gibt eigentlich gar keines, ich rühre sie immer je nach vorhandenen Zutaten, Anlaß und Lust und Laune zusammen. Für viele Menschen – auch wenn sie viel und gut kochen – scheint es jedoch gar nicht so einfach zu sein, ein gutes Salat Dressing herzustellen.

 

Deshalb habe ich hier nun einmal die Geheimnisse meiner Salatsoße – die eigentlich gar keine sind – aufgeschrieben:

 

Basis für die Salatsoße sind hochwertige Zutaten

Das Wichtigste sind gute Zutaten, vor allem ein hochwertiges Olivenöl und ein guter Aceto Balsamico. Ich beziehe mein Olivenöl zumeist aus Italien direkt vom Hersteller, es gibt aber auch in jedem gut sortierten Supermarkt mittlerweile gute Öle und guten Essig zu kaufen. Auch Senf und Marmelade  sollten von guter Qualität sein.

 

Salatdressing gerührt oder geschüttelt

Die Basis meiner Salatsoße ist immer Olivenöl und Aceto Balsamico, also eigentlich eine Vinaigrette. Wer Schwierigkeiten mit den Mengen hat: ungefähr 1 Anteil Essig auf 3 Anteile Öl. Dazu gebe ich meist noch ein wenig Weißweinessig. Diese Zutaten gebe ich in eine große Tasse und verrühre sie mit einem kleinen Schneebesen. Dann kommen zwei verschiedene Sorten Senf, ein normaler scharfer z.B. Dijon Senf und ein süßer Senf. Davon nehme ich jeweils einen Teelöffel. Natürlich Salz und etwas Pfeffer, frischgemahlen aus der Pfeffermühle. Nun kommen die süßen Zutaten: Ich nehme 1/2 TL Honig oder Ahornsirup und ca 1 TL Marmelade. Gut geeignet sind Johannisbeer- oder Brombeermarmelade, aber auch Preiselbeeren und Mangochutney passen hervorragend.  Jetzt kommt noch ein Schuß Orangensaft – idealerweise frisch gepresst –  dazu, aus der Flasche geht sonst auch. Und etwas in Wasser gelöste Brühe, das gibt einen würzigen Geschmack und die Soße schmeckt nicht zu ölig. Wer die Soße zum ersten Mal macht, probiert am Besten zwischendurch immer wieder, ob sie genug an Schärfe und Süße hat.

Mein Tipp, wenn es schnell gehen soll: Alle Zutaten in ein Glas mit Schraubverschluss füllen, Deckel drauf und gut schütteln und fertig ist die Soße.

Die Herstellung einer selbstgerührten frischen Salatsoße dauert – mit etwas Übung und Erfahrung – nur wenige Minuten. Wem das dennoch zu viel Aufwand ist, der findet im Lebensmittelhandel eine große Auswahl an Salat Dressing verschiedenster Geschmacksrichtungen.

 

Hier noch einmal zusammengefasst alle Zutaten für eine leckere Salatsoße:

Olivenöl, Aceto Balsamico, Weißweinessig, Senf, süßer Senf, Salz, Pfeffer, in Wasser gelöste Brühe, ein Schuß Orangensaft, Honig oder Ahornsirup, Brombeer- oder Johannisbeermarmelade.

Diese Soße passt zu allen grünen und gemischten Salaten. Ich nehme meist verschiedene Blattsalate und dazu – je nach Lust und Jahreszeit – Tomaten, Gurken, Radieschen, Champignons… Auch frische Kräuter passen gut dazu.

 

{lang: 'de'}

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *