Osterdeko: Eierwärmer aus Filz

EierwaernerDie Minusgrade sind vorbei und draussen zwitschern schon die ersten Vögel. Zeit, sich den Frühling in die Wohnung zu holen. Da das Basteln mit Kindern immer etwas länger dauert, haben wir schon einmal angefangen, unsere Osterdekoration zu Basteln: Hähne aus Filz, die zur  Osterzeit die Frühstückseier wärmen. Dafür benötigt man nicht viel mehr als Filz in verschiedenen Farben.

Für unsere lustigen Eierwärmer aus Filz braucht man: Filz in verschiedenen Farben, Nadel und Faden, Klebstoff, etwas Watte, sowie ein paar Stecknadeln und etwas Kreativität.

Zuschneiden ist die halbe Arbeit

Zuerst fertigt man sich aus Pappe eine Schablone für den Körper. Unsere Hähne sind 9 cm breit und an der längsten Stelle 11 cm hoch. Den Körper schneidet man nun jeweils doppelt aus und legt ihn aufeinander. Nun schneidet man Schnabel und Hahnenkamm auch jeweils doppelt aus, klebt diese zusammen – gibt mehr Standfestigkeit – und legt sie zwischen die beiden Körperteile. Für den Schwanz verwendet man ein paar bunte Streifen aus Filz, die ebenfalls zwischen die beiden Körperteile gelegt und mit Stecknadeln festgesteckt werden.

Zusammennähen mit Hand oder Maschine

Eierwärmer HahnMit Nadel und Faden in der Farbe des Körpers werden nun die beiden Körperteile inklusive dazwischen liegendem Schnabel, Hahnenkamm und Schwanzfedern zusammengenäht. Das kann man sowohl mit der Nähmaschiene als auch per Hand machen. Unten bleibt eine Öffnung, so groß, dass später das Ei durch paßt. Den Hals des Hahnes stopft man nun mit Watte aus und klebt von beiden Seiten Augen auf sowie den Kehllappen – das ist die Ausstülpung unter dem Schnabel – auf.

Je nach Alter der Kinder läßt man sie die Schwanzfedern ausschneiden und die Augen aufkleben. Auch das Zusammenkleben von Schnabel und Kamm können Kinder gut übernehmen. Auf diese Art kann man natürlich auch Osterhasen, Lämmer und andere Tiere fertigen. Unsere Hähne sind übrigens auch ein gutes Ostergeschenk für Großeltern und alle, die beschenkt werden sollen…

 

{lang: 'de'}

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *