Schlittschuhlaufen auf der Alster

Spaziergang auf der AlsterHeute morgen stand es in der Presse: Das Eis auf der Außenalster ist bis zu 18 cm dick. Die Behörde erlaubt das Betreten der Alster. Allerdings auf eigene Gefahr und abseits von Brücken und der Fahrrinne des Alster- dampfers, der in der letzten Woche noch durch das Eis gepflügt ist. Ganz Hamburg hofft nun auf ein Alstereisvergnügen am Wochenende.

Das letzte Alstereisvergnügen ist schon lange her, vor 15 Jahren konnten die Hamburger das letzte Mal auf der Alster ihren Glühwein trinken. Aber auch im Januar 2010 konnten wir unseren Sonntagsspaziergang auf der Alster machen, die Getränke- und Würstchenstände waren am Ufer zu finden. Der Wetterbericht verspricht auch für die nächsten Tage eisige Temperaturen, und so wachsen die Chancen, dass sich am kommenden Wochenende alle Hamburger auf dem Alstereisvergnügen tummeln. Dazu muss das Eis durchgehend 20 cm dick sein.

Aber auch jetzt schon begeistert der Anblick der Alster: Statt Wasser blickt man von der Krugkoppelbrücke aus auf eine große weiße Fläche aus mit Schnee bedecktem Eis. Besonders bei Sonnenschein ein wunderschöner Anblick. Es ist jeden Winter das Gleiche: Sobald in Hamburg einige Tage Dauerfrost herrscht, wird die Dicke des Alstereises zum Dauerthema. Ob Postbote, Bäcker oder Kollege, jeder beteiligt sich an der Diskussion, ob das Eis schon die nötige Dicke hat und ab wann die Alster von der Behörde offiziell zum Betreten freigegeben wird. Von offizieller Seite werden regelmäßig Messtermine vor Ort angesetzt, über die in der regionalen Presse stets an erster Stelle berichtet wird.

zugefrorene AlsterEs ist schon ein besonderes Gefühl dann so mitten auf der Alster zu stehen. Man erlebt die Alster aus einer ganz anderen Perspektive und die Menschenmassen verteilen sich durch die große Fläche auch recht gut. In toller Erinnerung habe ich den Winter 1997. Wir konnten damals auf Schlittschuhen über die Kanäle bis zur Alster fahren. Lediglich an der Krugkoppelbrücke war das Eis nicht dick genug und wir mussten die Straße überqueren. Unsere Schlittschuhe stehen im Keller bereit, für die Kinder werde ich heute nachmittag schon mal welche besorgen, bevor in ganz Hamburg wieder alle Schlittschuhe ausverkauft sind. Und dann hoffen wir natürlich auf ein Alstereisvergnügen am Wochenende…

 

 

{lang: 'de'}

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *