Hunter: Der Klassiker unter den Gummistiefeln

Hunter GummistiefelTrägt man in einem normalen Winter eher Moonboots oder Schneeschuhe, so sind in diesem Winter Gummistiefel der optimale Schuh. Gummistiefel haben sich in den letzten Jahren von einem Schuh, der bei schlechtem Wetter bei der Gartenarbeit getragen wurde oder mit dem Kinder durch die Pfützen laufen, zu einem alltagstauglichen modischen Schuh für schlechtes Wetter entwickelt. Und so sieht man auch in der Großstadt bei Dauerregen viele schicke und trendige Gummistiefel herumlaufen.

Mein Favorit unter den Gummistiefeln sind die Schuhe des schottischen Labels Hunter, die aus Naturkautschuk gefertigt sind. Sie sind zwar nicht günstig in der Anschaffung, aber superbequem und strapazierfähig. Bei regnerischem, matschigen und grauen Wetter sind sie für mich der optimale Schuh, mit dem man stundenlang laufen kann, ohne Blasen zu bekommen.

Gummistiefel mit Tradition

Das Label Hunter ist Hoflieferant des britischen Königshauses. Sogar die Queen soll Gummistiefel dieser Marke tragen. Bereits 1856 wurde die North British Rubber Company in Edinburgh von Henry Lee Norris, einem amerikanischen Unternehmer, gegründet. Tragekomfort, Strapazierfähigkeit und Funktionalität zeichneten die Schuhe von Anfang an aus und so wurden die Stiefel, gerade bei dem wechselhaften Wetter in Schottland, schnell zum Erfolg. Rund 100 Jahre später wurde der Original Hunter Boot entwickelt, ein damals neuartiger, grüner Gummistiefel mit einem ergonomisch geformten Fußbett.

Viele Farben und Formen zur Auswahl

Das Label Hunter steht heute nicht mehr nur für robuste grüne Schuhe, die man in den schottischen Highlands trägt, sondern auch für modische und bequeme Schuhe für trendbewußte Stadtmenschen. Meine Gummistiefel von Hunter sind zwar klassisch dunkelgrün, aber es gibt sie inzwischen auch in vielen bunten Farben und Mustern zum Beispiel in Pink,  mit Blümchenmuster oder aus schwarzem Lack. So findet jeder sein passendes Modell. Für Frauen, die das exklusive lieben, gibt es sogar Stiefel in Schlangenlederoptik. Und wenn es dann doch in diesem Winter noch richtig kalt werden sollte, es gibt passende Stiefelsocken, die dann für warme Füße sorgen.

{lang: 'de'}

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *